Herzlich willkommen Gast (Login)

Sie sind hier:   Startseite > Archiv

Derbysieg fürs Selbstvertrauen

 

Das letzte Saisonspiel bot mit dem Sachsen-Anhalt-Derby noch eine gehörige Portion Emotionen. Für uns ging es darum, die ordentliche Leistung aus dem Hinspiel zu bestätigen und unsere Position als #1 in Sachsen-Anhalt zu festigen.
Da mehrere Spielerinnen leider noch nicht rechtzeitig aus der Quarantäne entlassen wurden, waren wir ähnlich besetzt wie zum Auswärtsspiel in Kiel. Johanna meldete sich jedoch wieder rechtzeitig fit und nahm so ihren gewohnten Platz auf der Zuspielposition ein.

Das Spiel war kaum gestartet, da nahmen wir bei 1:4 bereits die erste Auszeit. Der Fokus wurde noch einmal geschärft und wir konnten das Ruder mit 6 Punkten schnell wieder herumreißen (7:4). Von da an gab es in diesem Satz kein zurück mehr. Mit sicheren Aufschlägen und einer konzentrierten Abwehr ließen wir den Magdeburgerinnen kaum Luft zum Atmen. 7 Aufschlagpunkte bei 0 Fehlern und zwei direkte Blockpunkte verdeutlichten dies. Über 12:6 und 21:13 holten wir uns den Satz souverän. Am Ende des Satzes bekam Johanna eine kurze Pause und Sarah konnte nach ihrer Verletzung, wie auch in Kiel, wieder Spielpraxis im Hinterfeld sammeln. 

Doch anstatt zu Beginn des zweiten Satzes dort anzusetzen, brauchten wir auch in diesem einen kleinen Weckruf. Wieder nahmen wir bei 1:4 die Auszeit und es dauerte dieses Mal etwas länger, bis wir den Rückstand aufholen konnten (8:8). Bei 8:9 wechselten wir mit Nele für Johanna und Sarah für Anni nochmal die Zuspielerin. Dank der beiden und starker Aufschläge von Paule konnten wir uns weiter absetzen (19:11). Hier kam uns auch die hohe Fehlerquote der Magdeburgerinnen im Aufschlag und Angriff zugute. Ganze 14 unserer 25 Punkte in diesem Satz resultierten aus Eigenfehlern der Magdeburgerinnen. Wir komplettierten das Ganze durch 4 Ässer, 1 Block und 6 Punkte im Angriff und konnten uns so über den zweiten deutlichen Satzgewinn freuen (25:17).

Der dritte Satz gestaltete sich deutlich spannender. Keines der Teams konnte sich zu Beginn absetzen. In Aufschlag und Annahme konnten wir das Niveau der ersten beiden Sätze nicht halten und ermöglichten so den Magdeburgerinnen in Schlagdistanz zu bleiben. Im Angriff fanden wir jedoch nun immer wieder die Lücken der Verteidigung. Vor allem Shirin konnte in diesem Satz mit 6 Punkten im Angriff glänzen und durfte sich so am Ende des Spiels verdient die MVP-Medaille abholen. Nachdem es am Ende nochmal spannend wurde, entschieden wir den letzten langen Ballwechsel zum 25:23 mit einem Block von Anni. Somit beenden wir die Saison mit einem klaren 3:0-Erfolg. Am Abend feierten wir dies noch gemeinsam bei leckerem Essen und ein paar kühlen Getränken.

1. Damen, 09.04.2022

<<  Juli 2022  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Die nächsten Spiele

Newsletter (PDF zum download) Newsletter 01-2018
Newsletter 02-2018
Besucher Statistik
» 3 Online
» 12 Heute
» 82 Gestern
» 655 Woche
» 885 Monat
» 40198 Jahr
» 477348 Gesamt
Login