Herzlich willkommen Gast (Login)

Sie sind hier:   Startseite > Archiv

Derby-Krimi in Magdeburg

Dieses Wochenende ging es für uns nach Magdeburg zum Sachsen-Anhalt Derby. Aufgrund von Krankheit und Urlaub reisten wir mit etwas dezimiertem Kader an. Das war jedoch kein Grund zur Sorge, denn so konnte Paule ihr Comeback auf der Mittelblockposition feiern und Nikola ihren ersten Einsatz mit uns in der Regionalliga. 
Wir starteten stark in das Spiel. Gleich zu Beginn verschaffte Becci uns mit einer 7-Punkte-Aufschlagserie einen 11:4 Vorsprung. Trotz einiger Abstimmungsschwierigkeiten spielten wir den ersten Satz souverän zu Ende (25:20)
Jetzt fanden die Magdeburgerinnen jedoch langsam ins Spiel und machten es uns schwerer zu punkten. Stattdessen sicherten sie sich durch gute Aufschläge und platzierte Angriffe eine frühe Führung (4:9). Der Gegendruck machte uns nervös und es schlichen sich viele Eigenfehler ein. Trainer Marcel handelte und brachte mit einem Doppelwechsel (Tina und Nikola für Johanna und Anni) frischen Wind aufs Feld. Doch auch das brachte uns nicht zurück ins Spiel und wir mussten den 2 Satz mit 18:25 abgeben.
Zurück in gewohnter Aufstellung starteten wir in den 3. Satz, wie wir den 2. beendet haben: mit langen Rallyes und hart umkämpften Bällen. Durch Schwierigkeiten in der Annahme und zu wenig Mut im Pass- und Angriffsspiel mussten wir uns leider auch in diesem Satz mit 21:25 geschlagen geben. 
Wir nutzten die kurze Pause um noch einmal alle Kräfte zu sammeln und gingen motiviert in Satz 4, doch ein direkter 0:4 Rückstand nahm uns kurzzeitig den Wind aus den Segeln. Jetzt hatten wir nichts mehr zu verlieren. Mit dem Rücken an der Wand starteten wir ganz neu durch und Johanna zog das Tempo im Zuspiel etwas an. Shirin katapultierte uns mit 4 Aufschlagpunkten direkt in Führung (6:4). Wir gingen mutiger in die Angriffe und behielten so über den ganzen Satz die Nase vorn. Mit 25:22 sicherten wir uns den Ausgleich und starteten mit einem guten Gefühl in den Tie-Break.
Becci ließ die Magdeburgerinnen gar nicht erst ins Spiel kommen und blockte gleich den ersten Angriff. Wir gingen direkt zu Beginn mit 7:4 in Führung. Durch gute Blocks und starke Aufschläge holten die Magdeburgerinnen jedoch zum Seitenwechsel mit 8:7 noch einmal auf. Die Mädels vom USC griffen stark an, doch Lea und Pia kratzten im Hinterfeld alles raus. Zu guter Letzt beendete Paule das Spiel schließlich 16:14 für uns mit einem Killblock.
MVP wird Johanna, die durch ihr Zuspiel und stark platzierte 2. Bälle das Spiel zu unseren Gunsten gedreht hatte.
Damit geben wir zwar einen Punkt ab, doch unsere Weste bleibt weiß und wir gewinnen auch unser 4. Spiel in dieser Saison.

1. Damen, 24.10.2022

<<  Juli 2024  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Die nächsten Spiele

Newsletter (PDF zum download) Newsletter 01-2018
Newsletter 02-2018
Besucher Statistik
» 1 Online
» 64 Heute
» 129 Gestern
» 786 Woche
» 2913 Monat
» 295401 Jahr
» 876391 Gesamt
Login